Dienstag, 9. Februar 2016

Klimperkleines Upcycling

 "Ich trage jetzt Papa`s Hose!" :-D
"Papas alte Jeans hat sich buchstäblich aufgelöst. Also hat Mama ihre Schere genommen, gepuzzelt und probiert, ist schließlich in ihrem Näheck verschwunden und mit einem klimperkleinen Strampelhöschen wieder herausgekommen. Dabei ist es gar nicht mehr so klein, sondern schon Gr. 68, damit ich noch eine Weile hineinpasse und weil der Jeansstoff nicht sehr dehnbar ist. Außerdem hat sie gleich noch ein altes T-Shirt meiner Schwester zerschnippelt und mir die bunten Schmetterlinge dagelassen, des nahen Frühlings wegen."


 Ja, rumprobiert habe ich wirklich eine ganze Weile, denn die Jeans hatte nicht nur einige Auflösungserscheinungen sondern auch eine suboptimale Waschung. Den eigentlichen Stoffbruch im Vorderteil musste ich dann schließlich mit zwei einzelnen Teilen überspielen.


So bekommt die Hose eine ganz tolle Längsteilung, die ich mit einem doppelten Faden rechts und links abgesteppt habe. Etwas ärgern könnte ich mich allerdings darüber, dass ich beim Absteppen der Belegnähte überhaupt nicht an diesen doppelten Faden gedacht habe. Ich kann nicht gerade sagen, dass es nicht auffällt. Aber ich könnte mir denken, dass es so sein sollte und wirklich geplant war ;-)
Richtig süß finde ich dafür die Blümchenknöpfe und die Schmetterlinge. Ebenso wie die bunten Ringelbündchen, damit die Hose auch noch eine Weile mitwachsen kann.


Die Rückseite durfte auch nicht leer ausgehen. Auch wenn unser Mäuschen Po-Taschen nicht wirklich braucht, die mussten sein.


Und auch diese wurden mit dem doppelten Faden aufgesteppt. Ich habe dazu einfach eine zweite (fast aufgebrauchte) Garnrolle auf die Halterung für die Zwillingsnadel gesteckt und normal eingefädelt. Das geht sehr gut und verheddert auch nicht. Zuvor kam allerdings noch der Herzchenzierstich zum Einsatz.


Dann starte ich jetzt mal den Verlinkungsmarathon zu:

***
Ganz liebe Grüße und noch eine schöne Ferienwoche (wer hat :-))
Eure Manuela

Kommentare:

  1. Hallo Manuela,

    Mensch, was für ein großes Kind! Wie die Zeit doch vergeht!
    Die Hose ist echt gut gelungen und das, was du daran auszusetzen hast, siehst wahrscheinlich wirklich nur du. Mir fällt da jedenfalls nichts auf. Die abgesteppte Naht in der Mitte gefällt mir richtig gut. Auch die Schmetterlinge! Tolle Idee.
    Ich nehme auch gerne doppelte Fäden beim Absteppen. Das klappt oft besser, als wenn ich ein dickeres Garn nehme, was sich bei mir schön öfter auf der Rückseite verwurschtelt hat.
    Viele liebe Grüße!
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manuela
    Ich musste jetzt direkt zweimal deine Maus anschauen. Sie ist ja groß geworden! Schön das Papas Hose ein zweites Leben bekommen hat und die Schmetterlinge machen Lust auf Frühling.
    Ich wünsche euch noch eine schöne ferienwoche
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich recyceln de luxe! Die Hose ist total klasse geworden und die kleine Maus sieht so süß darin aus!
    Liebe Grüße,
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. Wow ist das eine schöne Strampelhose geworden! Mit den Waschungen vorne und hinten sieht perfekt aus! Super schönes Upcycling!
    Den doppelten Oberfaden nehme ich so auch immer wieder gerne! Ich mag den Effekt sehr, ohne dickes Garn verwenden zu müssen :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Die Strampelhose ist wirklich süß geworden. Und die Schmetterlinge machen echt Lust auf Frühling.
    Ein tolles Upcyclingprojekt!
    Danke fürs Mitmachen.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  6. Wow... diese kleine Hose ist ja sowas von niedlich!! Danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Strampelhose! Ich hatte auch mal eine Strampelhose aus Papas alter Jeans genäht und konnte genau wie du, das Vorderteil nicht im Bruch zuschneiden ... die doppelte Naht vorne sieht klasse aus! Und die Schmetterlinge und Popotaschen gefallen mir auch richtig gut :-)

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar.