Donnerstag, 2. Februar 2017

Für mich....Verzopfte Handstulpen (mit Anleitung)

Die Erkältungswelle ist diese Woche wie ein Bumerang zurückgekommen und erschlägt gerade einen nach dem anderen. Ich war ihr erstes Opfer. Um mich nicht völlig kleinkriegen zu lassen, habe ich fleißig dagegen angestrickt :-)
 
Da die Tage nun langsam wieder etwas wärmer werden und die gaaanz dicken Handschuhe schon wieder zur Seite gelegt wurden, kam mir der Gedanke, eines meiner vielen einzelnen Wollknäule zu Handstulpen zu verarbeiten.
 
 
Ich habe noch nie solche gestrickt und irgendwie fand ich auch nicht das Richtige im großen, weiten Netz. Ich gebe zu, es war eine schöne Herausforderung, ganz ohne Anleitung und ohne Vorkenntnisse die eigenen Vorstellungen im Werden zu erleben. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden. Sie sind genauso wie ich sie haben wollte, mit kleingezopften Bündchen und einem 3er Zopf in der Mitte.

 
Beim Daumen habe ich die Zunahmen dem Muster angepasst, weshalb die Handrücken- und die Handinnenseite unterschiedlich gestrickt ist.

 
Mit Nadelstärke 3,8 kam ich wirklich sehr gut voran. Es ist also durchaus als schnelles Projekt für zwischendurch geeignet.
 
Vielleicht bekommt ja jemand Lust, sie nachzustricken.
 
Hier die kleine Anleitung:
 
Gestrickt wird mit einem Nadelspiel entsprechend der Garnstärke, zusätzlich eine Zopfnadel
 
Anschlag 40 M bzw. eine durch 4 teilbare Maschenzahl
(abhängig von der Maschenprobe und dem Handgelenkumfang)
 
Bündchenmuster:
2re, 2li im Wechsel
in jeder 3. Reihe die 1.M der re Maschen mit der Zopfnadel abheben und vor die Arbeit legen, die nächste M rechts stricken, nun die abgehobene Masche aufnehmen und re stricken
so lange wiederholen bis die gewünschte Bündchenhöhe erreicht ist
 
Anschließend die Maschen auf 3 Nadeln so verteilen, dass die Maschen für den Handrücken auf einer Nadel (die Hälfte der Maschen) und der große Zopf (der sich aus 3 kleinen Zöpfen heraus bildet) in der Mitte liegt
 
Den Zopfbereich und die 2 M davor und danach weiterhin 2re/ 2li stricken
die anderen Maschen rechts
 
Für den Stulpen der linken Hand:
in der 2. R für den Daumen aus dem Querfaden der vorletzten re Masche vorm Musterblock eine re Masche zunehmen
ebenso aus dem Querfaden der 4t letzten Masche der 3. Nadel eine re M zunehmen
 
das wiederholen 3 Mal in jeder 2. Reihe und 4 Mal in jeder 3. Reihe (bzw. bis die Daumenhöhe erreicht ist)
 
Dann 12 "Daumenmaschen" auf einer extra Nadel oder einem Maschenspanner stilllegen und die nächste Rd. wieder schließen (insgesamt wieder 40 M).
 
Für den Stulpen der rechten Hand:
in der 2. R für den Daumen aus dem Querfaden der 2. re Masche nach dem Musterblock eine re Masche zunehmen
ebenso aus dem Querfaden der 4. Masche der 2. Nadel eine re M zunehmen
 
das wiederholen 3 Mal in jeder 2. Reihen und 4 Mal in jeder 3. Reihe (bzw. bis die Daumenhöhe erreicht ist)
 
Dann 12 "Daumenmaschen" auf einer extra Nadel oder einem Maschenspanner stilllegen und die nächste Rd. wieder schließen (insgesamt wieder 40 M).
 
Zopfmuster:
 
1.-3. R: 2re/ 2li in der Verlängerung des Bündchenmusters
 
4. R: 2li, 2re M vor die Arbeit legen, 2li M stricken, die 2re M wieder aufnehmen und re stricken, 2re M, 2li M hinter die Arbeit legen, 2re M stricken, die 2li M wieder aufnehmen und li stricken, 2li M
 
5. R: 4li M, 6re M, 4li M
 
6. R: 4li M, 2re M vor die Arbeit legen, 2re M hinter die Arbeit legen, 2re M stricken, die 2 hinteren re M wieder aufnehmen und re stricken, die 2 vorderen re M wieder aufnehmen und re stricken, 4li M
 
7. R: 4li M, 6re M, 4li M
 
8. R: 2li M, 2li M hinter die Arbeit legen, 2re M  stricken, die 2li M wieder aufnehmen und li stricken, 2re M, 2re M vor die Arbeit legen, 2li M stricken, die 2re M wieder aufnehmen und re stricken, 2li M
 
9.-12. R: 2re/ 2li fortsetzen
 
dann wieder ab Anleitung 4. R beginnen
 
insgesamt 4 Zopfschlingungen arbeiten (bzw. bis oberhalb der Knöchel)
 
Oberer Abschluss:
 
Nach der Zopfschlinge 3 R im Muster weiterarbeiten, dabei in der letzten R verteilt 4 M abnehmen (aber nicht innerhalb des Musterblocks)
 
Nun wieder im Bündchenmuster arbeiten
 
Nach 4 R mit einer dünneren Nadel alle M re abnehmen
 
Daumen:
 
Die stillgelegten Maschen wieder aufnehmen und zusätzlich aus den Querfäden der seitlichen und dahinterliegenden Maschen 4 M re aufnehmen (insgesamt 16M)
 
4 Reihen im Bündchenmuster stricken.
 
Danach alle Maschen mit einer dünneren Nadel re abnehmen.
 
Fertigstellung:
 
Alle Fäden vernähen.
 
***
 
Ich hoffe, mit dieser Anleitung ist ein Nacharbeiten möglich. Mich würde es natürlich sehr freuen, wenn sich der eine oder andere dadurch inspiriert sieht und mir ein kleines Feedback geben würde :-)
 
Eure Manuela
 
 
 
Verlinkt bei:
 
 


Kommentare:

  1. Liebe Manuela,
    die sind wirklich schön geworden! Dank für die Anleitung. Ja die Erkältungswelle, der Februar ist so ein typischer Erkältungsmonat. Ich denke dann immer, das schlimmste ist überstanden und dann erwischt es mich doch noch.
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu!
    Die sehen ja toll aus Deine Stulpen. Danke für die Anleitung. Werde ich bestimmt mal versuchen, nachdem meine nicht optimal von der Passform geworden sind.
    Gute Besserung euch allen.
    Liebe Grüße Lysann

    AntwortenLöschen
  3. Das machst du richtig, Dich ein bisschen selber verwöhnen. Die Stulpen sind wunderschön geworden...herzlich, marit

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar.