Sonntag, 5. Oktober 2014

Sonntagsfreude...

Wenn man mal nett, so übern Zaun mit seinem neuen Nachbarn schwätzt, kann es durchaus passieren, dass dieser wunderschöne, sonnige Samstag zum letzten Tag für die jahrzehntealte, zweistämmige, mitten auf der Grenze wachsende und alles eingehen lassende Esche wird,
(wir wissen aus Erfahrung, dass sie schon sehr bald wieder freudig austreiben wird)
 
 
Die Anspannung war groß, denn wir kommen nicht gerade aus der Forstwirtschaft. Trotzdem haben wir es mit vereinten Kräften geschafft. Erst von unten her einige (viele) Äste abgesägt und dann schließlich einen Stamm nach dem anderen gefällt (ohne dabei Schaden zu verursachen ;-)).
 
 
Es war eine tolle Familienaktion. Jeder hat mit geholfen. Ob Äste klein schneiden, häckseln, den Jüngsten von der Gefahrenzone fernhalten, für`s leiblich Wohl sorgen, sägen, Holz tragen, stapeln...
 
 
...und jetzt Mama, gib die Astschere her und lass mich das bissele Holz klein machen und aufstabeln... ;-)
 
 
Abends sind dann alle müde und zufrieden ins Bett gefallen :-)
 
***
 
Meine Sonntagsfreude verlinke ich bei Frau Kreativberg, und ihr?
 
Liebe Grüße und einen erholsamen Sonntag
Eure Manuela

1 Kommentar:

  1. Ach, schön, wenn man so gute Nachbarchaft erlebt! Und wenn man gemeinsam solche Aktionen stemmt ... und am Ende sogar noch eine warme Stube hat ☺
    Liebe Sonntagabendgrüße von Doro

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar.